Star Wars

Schon in meiner Jugend war ich großer Star Wars-Fan, das hat sich bis zum heutigen Tage gehalten - oder sogar noch intensiviert, bietet doch der Modellbau- und Sammler-Markt ein Vielfaches von dem, wovon wir 1979 nur träumen konnten, als die Episode 4 in die deutschen Kinos kam!
So scheint es kaum verwunderlich, dass ich meine Begeisterung für diesen Stoff an meinen Sohn Tobias weitergab. Zunächst in der Form, dass wir die aufkommenden LEGO-Bausätze/Figuren bauten und sammelten. Jedoch hatte Tobi unter seinen Freunden auch mindestens ein "schwarzes Schaf", der ihm diverse Figuren mopste. Die Figuren gab es ja seinerzeit noch nicht einzeln zu kaufen, die Enttäuschung war also entsprechend groß.
Meinen Vorschlag, die LEGO-Bausätze zu verkaufen und auf die großen 3 1/4" Figuren von HASBRO umzusteigen, konnte Tobi zunächst nicht so gut annehmen, erhing sehr an seinen LEGO Star Wars-Figuren. Als aber für ihn deutlich wurde, dass es auch die gleichen Raumschiffe von HASBRO gab, in die man die größeren Figuren setzen konnte, so wie es auch bei LEGO möglich war, hatten wir ein neues Sammlerfeld gefunden!

Tobi's Vitrine quoll nach Jahren ziemlich über, die Raumschiffe hingen unter der Decke seines Zimmers, irgendwann verschwand alles im Karton, als unser Sohn seinen eigenen Hausstand gründete und auszog. In seiner kleinen 2-Zimmer-Wohnung hatte er natürlich keinen Platz für den ganzen Star Wars-Rummel. Aber sein Zimmer war ja nun frei und sollte Gästezimmer werden... Welch eine Chance!

Nach einer Komplett-Renovierung und der Anschaffung neuer Möbel waren auch zwei neue Vitrinen dabei, in die ich die Star Wars-Figuren nebst "Zubehör" zu präsentieren gedachte... sogar mit der Zustimmung meiner Gattin! Aber seht selbst:




Echo Base Attack





Mos Eisley Space Port





The Last Seconds of the Imperial Death Star





Verschiedenes zum Thema Star Wars





LEGO Star Wars




zur Startseite