Porsche 908/3 (919) 1970

Auch wenn ich mich mittlerweile immer wieder selbst kopiere - denn den ersten 908/3 in der Test-Version (S - U 3910) hatte ich ja bereits gebaut - wollte ich unbedingt die beiden anderen Strich-Dreier bauen, die im März 1970 die Straßen Siziliens während der "Test Days" zur Targa Florio unsicher machten! Nach dem "Schlachtfest" zweier MRRC-Testfahrzeuge (Ford MK IV und Chaparral 2F, Le Mans 1968) blieb deren Box übrig, so entstand die Idee, alle drei Porsche 908/3, resp. dem 919, also jenen 908/3 mit der "Nase", als "Sonderedition" zu bauen!



Mittlerweile ist es ja schon ein wenig schwierig, an unbenutzte 908er von FLY zu kommen. So erstand ich wohl zwei der begehrten Flachmänner, den dritten musste ich aus der 71er Version bauen, der ich die Flügel stutzte! Hier war dann auch der Überrollbügel anzupassen. Stilecht gestaltete ich die Box mit Fotos der Original, die im Web zu finden sind:









Diesen besonderen 908/3, der intern als "919" bezeichnet und später als Bergrenner berühmt wurde, hatte ich als erstes umgebaut. Dazu war lediglich die Hecklippe zu kürzen, die Lufteinläufe auf den vorderen Kotflügeln zuzuspachteln und die Front mit den Kühleinläufen umzugestalten. Zusätzlich klebte ich einen schmalen Streifen Sheet an die vordere Kante, hier schien der Porsche verstärkt worden zu sein. Die charakteristische "Nase" gestaltete ich aus einem zurechtgeschnittenen Tank eines 1:72er Fliegers, der zusätzlich verspachtelt und verschliffen wurde. Am Steuer dieses 03ers sitzt Brian Redman, gemäß seiner Helmfarben. DIe Nummernschilder wurden bei diesen Autos wieder einmal selbst gedruckt, ebenso wie das "T" des weißen Renners. Die weiße T-Kennzeichnung auf diesem 919 stammt von TL-Decals. Hier musste ich jedoch die Buchstaben einzeln ausschneiden und die Ecken abrunden, so dass sie gemaäß der Targa Florio vorbildgerecht waren! Leider gab es keine Schrifttype mit abgerundeten Acken, so dass hier einige Mühe angesagt war!





Die weitaus größere Herausforderung war die vorbildgerechte Gestaltung des weißen 908ers, der hier von Leo Kinunnen pilotiert wird. Bei diesem Renner galt es, die Lackschäden wie im Original hinzubekommen. Nach einer Grundierung aus der Dose erfolgte ein Auftrag mit weißem Lack, der nach ausreichender Trockenzeit an den markanten Stellen wieder abgeschliffen wurde! Zum Glück gab es von diesem Auto Fotos, welche die Unterschiedlichkeit des Lacks auf beiden Flanken (und auch auf der Oberseite) dokumentierten.





So blieb noch der dritte, rote 908er, den ich bereits vor Jahren schon einmal gebaut hatte - egal, hier gehörte er nunmal zum Trio dazu! In diesem Fall setzte ich jedoch Pedro Rodriguez ans Steuer. Ich wollte nicht immer die gleichen Figuren platzieren, wie sie immer wieder von FLY direkt in die Autos gesetzt wurden: Hans Herrmann, Jo Siffert oder Vic Elford. Dieses Mal sollten ihre Pendants den Platz am Volant einnehmen!





Alles in Allem hat mir die Erstellung viel Freude gemacht, war sie doch ein "Relikt" aus meiner "Targa Florio-verrückten Zeit", als ich massenhaft die Rennwagen zu diesem Rennen als Slotcars im Maßstab 1:32 baute, umlackierte und sammelte. Auch hier gab es also noch eine "Rest", der abgearbeitet werden musste, damit das Hirn wieder frei ist für neue "Projekte"!



zurück