Ferrari 246 SP 1962

Dieser alte 1:32er Bausatz von TAMIYA ist mittlerweile sehr schwer zu finden! Es gab zwar mal einen Abguss dieser Karosserie aus Resine bei Pendle in England, welche jedoch schon längst vergriffen ist! Somit ist dieser Bausatz momentan die einzige Möglichkeit, den 246 SP (dessen Karosse weitgehend identisch mit dem 196 SP ist) auf den Leitkiel zu stellen.



Der Bausatz besteht zwar aus nur wenigen Teilen, stellt aber eine gute Möglichkeit zum Scratchbau dar. Dass der Renner ein komplettes Cockpit bekommen sollte, war von vornherein klar. Obwohl das Chaparral 2F-Cockpit gepasst hätte, entschloss ich mich dagegen und verwendete eines aus dem Chevron von FLY.



Folgende Änderungen des Kits sind jedoch notwendig, um ein vorbildgerechtes Modell dieses Sportprototypen zu bauen:
  • Vergrößern der beiden vorderen Kühllufteinlässe
  • Aufbohren der kleine "Nase" auf der Fronthaube
  • Aufbohren der seitlichen Lufteinläufen neben der Scheibe
  • Scratchbau der Scheinwerfermulden und Verglasung
  • Verlagerung der beiden Tankdeckel seitlich weiter nach außen
  • Einsetzen einer horizontalen Polistyrolplatte im Heck als Abschluss der unteren Karosserie
  • Ergänzung eines Rückspiegels im Cockpit
  • Ergänzung des "Hubbel" auf dem Instrumentenbrett
  • Ergänzung von Rückleuchten von TRON
  • Stecknadelkopf als Nummernschildbeleuchtung
  • Auspuffendrohre aus Wattestäbchen
  • Speichenräder von NINCO



Schade nur, dass die Wandstärke und die Passgenauigkeit der Scheibe sehr zu wünschen übrig lässt. Aber das Ersetzen der Verglasung durch eine tiefgezogene Variante war mir dann doch zu viel Aufwand. Der Fahrer stammt aus dem Hause PROTO, die Speichenfelgen von NINCO. Als Chassis habe ich erstmalig ein Penelope Pitlane-Sidewinder verbaut und bin regelrecht begeistert. Es liegt satt auf der Bahn, der angeflanschte Rabbit-Motor scheint für die Fuhre noch zu stark zu sein, denn sie driftet königlich! Möglicherweise wechsele ich nochmal die hinteren Pneus...
Insgesamt ein sehr schöner, klassischer Renner, zumal hier der Sieger der Targa Florio von 1962 präsentiert wird!

zurück