Ferrari 166 MM Abarth 1953



Im Februar 2011 erschien dieses skurrile Gefährt bei BSR, der Ferrari 166 MM Abarth. Wie viele andere Resine-Bausätze gibt es ihn bisher nur in der vorlackierten Variante, nicht immer eine willkommene Geschichte, vom Preis mal ganz abgesehen. Wie bei vielen anderen Bausätzen passt das vorgesehene PCS32-Chassis nicht unter den Body. Nun ist dieser aber vorlackiert...



Aus meiner Sicht der falsche Weg, Kunden, die nicht lackieren können oder wollen, entgegen zu kommen. Letztendlich macht man ihnen deutlich mehr Arbeit, wenn das Chassis angepasst werden soll bzw. muss oder gar auf ein anderes Fahrwerk gewechselt wird!



Der Lack an sich war recht ordentlich, auch die Karosse war fast blasenfrei gegossen. Ein wenig Mehrarbeit stand im Cockpit an: Hier war im Beifahrerbereich eine deutliche Lücke am Instrumentenbrett zu bemängeln, die ich mit einem Stückchen Plastiksheet verschlossen habe.



Für dieses außergewöhnliche Fahrzeug ließ ich noch ein paar Euro mehr springen und spendierte dem renner die schönen Metallspeichenräder von BRM. Der Fahrer erhielt noch Brillengläser aus 2K-Kleber. Ein außergewöhnliches Fahrzeug, speigelt es doch den "modernen" Zeitgeist der frühen 50er Jahre auf besondere Weise wieder!




zurück